Liebstöckel im Topf Bio
Liebstöckel Bio
EUR 3,50
incl. MwSt., zzgl. Versand

Liebstöckel Bio

Levisticum officinale (mehrjährig)

Liebstöckel ist unter vielen Namen bekannt, wobei Maggikraut am weitesten verbreitet ist. Aber ach Nusskraut oder Lusstock sind Bezeichnungen für die Pflanze. Diese winterharte Pflanze wird häufig in der Küche verwendet und gibt vielen Gerichten eine herzhafte Note. Bereits die Pflanze selbst hat einen sehr aromatischen Duft und das Kraut kann zum Verfeinern von vielen Speisen genutzt werden. Besonders Fisch und Fleisch können mit dem Kraut gut abgeschmeckt werden. Am besten gedeiht die Pflanze im Halbschatten, kann aber auch Sonne vertragen. Trägt sie Blüten, dienen die Samen ebenfalls als Gewürz.

Verwendung

In der Küche sollte dieses schmackhafte Gewürz auf keinen Fall fehlen. Es ist sehr intensiv im Geschmack und sollte daher mit Bedacht eingesetzt werden. Das gilt auch für die Samen. Den Namen Maggikraut hat die Pflanze, da der Geschmack stark an die bekannte Maggi-Würze erinnert. Im getrockneten Zustand kann man mit den Früchten einen Tee aufgießen.


Kräuterküche:

 

Die zarten Blätter des Liebstöckels verleihen Suppen, Salaten, Gemüse, Fleisch und Fisch eine herzhafte und würzige Note. Durch den sehr kräftigen Geschmack empfiehlt es sich in der Regel, dass das Maggikraut recht sparsam dosiert wird. Liebstöckel ist ein Kraut, das sich in der Deutschen Küche der größten Beliebtheit erfreut. Doch natürlich sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

 


Rezept:

Paste für viele Gelegenheiten

Zutaten: Kräuter nach Wahl
100g Kräuter
100ml Öl
10g Salz
Zubereitung
Alles gut vermischen und passende Gläser füllen, oben darauf eine Schicht Öl. Vielseitig verwendbar in Suppen, Soßen, Aufstriche oder als Grundlage für Pesto.
Verfasser: Claudia Nafzger, Kräuter der Provinz
mehr Rezepte


Standort:

Maggikraut liebt Halbschatten, gedeiht jedoch auch an einem sonnigen Platz. Die Pflanze wächst gerne zusammen mit Mangold, Minzen, Rucola, Zitronenmelisse im Kübel oder Kräuterkasten, wobei auf regelmäßige Düngung (z.B. Biplantol Bio-Pflanzenstärkung) und genügend Wassergaben zu achten ist. Ausgepflanzt in den Garten ist Liebstöckel eine ausdauernde, langlebige Pflanze. Im Winter zieht sie die Blätter ein, um im Frühling mit frischer Kraft wieder auszutreiben. Liebstöckel kann mehrmals im Jahr bis auf 10 cm zurückgeschnitten werden. Die Blätter lassen sich gut trocknen, falls sie keine sofortige Verwendung finden. Kommt das Maggikraut zur Blüte, kann man die Samen als Gewürz verwenden.


Zierwert:

Im großen 12cm-Topf.

Ausgepflanzt in den Garten, entwickelt sich Liebstöckel (Maggikraut) zu einer hohen Staude.


EUR 3,50
incl. MwSt., zzgl. Versand