Kerbel Bio
EUR 2,90
incl. MwSt., zzgl. Versand

Kerbel Bio

Anthriscus cerefolium

Kerbel wird gerne roh oder gekocht als Küchengewürz verwendet....                1 Pflanze

Verwendung

Hauptsächlich wird der echte Kerbel als Gewürz eingesetzt. Man kann die Blätter roh oder gekocht essen. Der Geschmack ist süßlich und sehr fein. Ein regelmäßiger Verzehr der Pflanze ist beruhigend für die Nerven. Es ist daher zu empfehlenswert, das Gewürz für verschiedenen Gerichte und Getränke zu verwenden. In einem grünen Smoothie gibt Kerbel einen feinen Geschmack. Man kann aus der Pflanze auch einen grünen Farbstoff gewinnen, dieser ist allerdings nur wenig brauchbar, da seine Färbewirkung nicht besonders lang anhält.


Kräuterküche:

 

Kerbel kann man als einen natürlichen Verstärker für Aromen verstehen. Verwendet man ihn in geringen Mengen, so unterstreicht Kerbel das Aroma anderer Kräuter dezent aber merklich. Der Kerbel wird ferner als "fines herbes" bezeichnet. Speziell in der Französischen Küche hält man Kerbel für unentbehrlich. Man kann den Kerbel für das Verfeinern der unterschiedlichsten Speisen wie Fisch, Eier, Kräuterkäse, Saucen und Suppen, frische Salate und Frühjahrsgemüse verwenden. Beachten Sie, dass man die Blätter des Kerbels erst am Ende der Kochzeit beimengt. Ein langes Kochen zerstört den sanften Geschmack.


Rezept:

Gemüsebällchen mit Kerbel:

400 gr Blumenkohl, 200 gr Kartoffeln ohne Schale, 2 - 4 Hand voll Kräuter (Petersilie, Koriander, Kerbel, Schnittlauch, Basilicum Dill,.....u.a.), 125 gr Kichererbsenmehl, Kräuter-Salz, Pfeffer, eine Prise Curry, Rapsöl zum Ausbacken. Für die Sauce 1 Chilischote, 2 Hand voll Kräuter verschiedene gehackt, 40 gr Butter, 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel, 750 ml Tomatenmus. Zubereitung: Blumenkohl und Kartoffeln waschen, klein schneiden und in wenig Wasser weich garen. Kräuter waschen, trockenschütteln und ohne Stiele fein zerkleinern. Blumenkohl und Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Kräuter, Kichererbsenmehl, Curry dazumischen. Salzen und pfeffern. Für die Sauce Chilischote waschen, putzen und die Kerne entfernen. Fein hacken. Kerbel und Kräuter waschen, trockenschütteln und fein hacken. Butter zerlassen, Chili und Kreuzkümmel darin kurz andünsten. Tomatenmus zugeben und 5 Min. bei schwacher Hitze köcheln lassen. Papsöl in Pfanne mit hohem Rand erhitzen, die Gemüsebällchen portionsweise schwimmend ausbacken. Fertige Bällchen herausheben und auf Küchenpapier abtropen lassen. Warm stellen. Die Sauce mit einem Mixer aufschlagen, den gehackten Kerbel und gehackte Kräuter unterrühren.


Standort:

Kerbel ist in Osteuropa und Westasien heimisch. Der Boden sollte durchlässig und nicht zu schwer sein, außerdem genug feucht gehalten werden. Ideal für den Kerbel ist Halbschatten. Nicht winterhart, sät sich jedoch selbst aus. Unsere Kräuterfeld-Pflanzen können sofort verwendet werden, Kerbel kann gerne bis auf 3 cm Höhe zuzrückgeschnitten werden. Bis zu 4 Wochen kann der Kerbel im Topf bleiben, dann sollte die Pflanze eintweder in einen größeren Topf oder in den Garten gepflanzt werden. Wir empfehlen 1 x wöchentlich zu düngen (z.B. Biplantol)


Zierwert:

keine Angabe


EUR 2,90
incl. MwSt., zzgl. Versand