Estragon, russischer, Bio
EUR 3,00
incl. MwSt., zzgl. Versand

Estragon, russischer Bio

Artemisia dracunculus var. inodora

Der sehr feine Geschmack des russischen Estragons verfeinert helle Soßen, Spargelgerichte.... 1 Pflanze

Anwendung

Mehrmals im Jahr kann man die jungen Blätter und Triebe ernten, diese sind ideal als Gewürz zu verwenden. Sie haben ein leichtes Anisaroma, das zum Verfeinern von vielen Gerichten gern genutzt wird. So ist es sehr delikat mit Reis, Fisch oder Geflügel. Aber auch Soßen und Suppen erhalten so einen vollmundigen Geschmack. Estragon wird vor allem in der französischen Küche häufige verwendet und kann sowohl frisch als auch getrocknet eingesetzt werden. In Kombination mit Essig oder Send entfaltet die Pflanze ihr volles Aroma. Nicht winterhart.


Kräuterküche:

Estragon hat ein feines Aroma. Er sollte sparsam verwendet werden. Estragon unterstreicht den Geschmack anderer Kräuter. Er veleiht Saucen, Eiergerichten, Salaten und Fischgerichten einen charakteristischen Geschmack. Ebenso wie Basilikum passt er recht gut zu Tomaten. Man verwendet jeweils nur ein paar Blättchen, denn sie enthalten ein intensives, ätherisches Öl.


Rezept:

Lachs im Topf mit Estragon

Zutaten für 2 Personen:

2 Wildlachs oder Lachsfilet, 1 EL Zitronensaft, 35 g Butter, Salz, Pfeffer, 1 EL fein geschnittene Estragonblättchen, 50ml trockener Weisswein, 2 EL Saure Sahne.

Zubereitung:

Lachs abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Einen Topf (die Filets sollten nebeneinander Platz haben) mit etwas Butter ausstreichen. Den Fisch hineinlegen und mit Salz, Pfeffer und Estragon bestreuen. Die restliche Butter in Flöckchen darauf verteilen. Den Wein angießen und alles zugedeckt bei mittlerer Hizte aufkochen. Den Deckel abnehmen und den Sud offen bis auf einen kleinen Rest einkochen lassen. Die Lachsfilets auf zwei vorgewärmte Teller legen. Den Sud mit der Sauren Sahne und dem restlichen Zitronensaft verühren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Filets gießen. Dazu schmecken Salzkartoffeln. Verfasser: GU-Rezept


Standort:

Der russische Estragon liebt Wärme und ausreichend Feuchtigkeit. Lockere Erde fördert das Wachstum. Auch kann gelegentlich etwas gedüngt werden, z.B. mit Biplantol Verde Bio-Dünger. Im  Winter kann Estragon auf der Küchenfensterbank oder einem hellen, geschützten warmen Standort platziert werden. Nicht winterhart


Zierwert:

Sehr unscheinbar.


EUR 3,00
incl. MwSt., zzgl. Versand